Jetzt schreibe ich schon seit 12 Jahren für das famose ROCKS Magazin, aber in diesem Heft  habe ich es mit meiner Geschichte tatsächchlich mal auf den Titel geschafft. Satte zehn Seiten lang ist das Ding über das neue Deep Purple Album “Whoosh!” geworden, also quasi schon fast eine Doktorarbeit. 

Und was für ein Vergnügen es mir war, mit Ian Gillan, Steve Morse, Ian Paice und Produzent Bob Ezrin zu telefonieren. Alles Menschen, mit denen man kein Interview im üblichen Sinne führt. Also kein Abhaken von Fragen, sondern wirklich ein Gespräch. Und das  ist bei diesen Gentlemen schon seit Jahren so: Noch nie habe ich auf eine Frage eine Standardantwort bekommen, obwohl doch wohl jeder von denen vermutlich schon zwölf Quatrillionen Interviews gegeben hat. Long may The live and prosper. WHOOSH!