Aeon Zen

Aeon Zen

Inveritas
Richard Hinks Music I VÖ: 10.05.2019
Männer mit musikalischem ADHS-Syndrom

Fliegender Wechsel von hartem Stakkato Riff zu hochmelodiösen Hooks, ein bisschen hektisch das Ganze. ›Another Piece That Fits‹ klingt wie ein fahrender Zug, der mit kaputten Bremsen auf einen Rammbock zurast und dabei ein paarmal aus dem Gleis hüpft und doch wieder zurück in die Spur findet.Mehr ansehen

Airbag

Airbag

A Day At The Beach

Karisma Records I VÖ: 19.06.2020

Weg von den Wurzeln

Airbag (benannt nach einem Radiohead-Song) waren in ihren Anfängen Meister stilvoll kreierter Atmosphäre. Lag der Markenkern der bisherigen Alben der norwegischen Band um den David Gilmour-Experten Bjørn Riis eher in der Wiederbelebung eines vagen Pink Floyd-Gefühls, so markiert dieses Album eine zumindest in Teilen radikale Abkehr.Mehr ansehen

Airey, Don

Airey, Don

Keyed Up

Mascot Records / VÖ: 14.2.2014

Das Hammond-Werbe-Hörspiel

Don Airey mag kein großer Songschreiber sein, aber er ist einer der ganz Großen, wenn es darum geht, dieses wilde Tier namens Hammond so zu reiten, dass man eventuelle kompositorische Plattitüden unverzüglich vergisst. Airey ist auch immer wieder gut für Überraschungen: Mehr ansehen

Airey, Don

Airey, Don

One Of A Kind

earMUSIC I VÖ 25.05.2018

Klassischer Klasse-Classic Rock

Konzentrierte, auf den Punkt gespielte Bandmusik, eine Sammlung knackiger Rocksongs, von denen einige durchaus hohe Affinität zu Aireys Stammband Deep Purple haben – was die Grundierung durch gut angefettete Gitarren/Orgel-Riffs angeht.Mehr ansehen

Alectro

Alectro

School Of Desire

Blue Rose Records / VÖ: 19.1.2015

Die Wüste ächzt und knarrt

Steve Kirkman und Jeff Eyrich sind der Kern von Alectro. Um sich scharen sie Musiker, die wissen, wie man Atmosphäre erzeugt, die mit der Genre-Schublade Americana nur unzureichend beschrieben ist. The Debt klingt, als hätten Calexico irgendwo draussen in einer staubtrockenen Ebene Ausserirdische getroffen und zu einer neuen Formen von Wüstenblues verständigt. Mehr ansehen

Almost Three, The

Almost Three, The

It‘s Just Music

Pott People Records I VÖ: 10.01.2020

Staubtrocken im Abgang

Es ist bereits das fünfte Album des Trios um den Mülheimer Martin Ettrich, vielen bekannt als Gitarrist von Birth Control. Im weitesten Sinne machen die drei Bluesrock, erweitern aber dabei das Spektrum des Blues Rock kompromisslos und ohne Scheuklappen. Mehr ansehen

Anderson Ponty Band

Anderson Ponty Band

Better Late Than Never

Ear Music / VÖ: 24.9.2015

Freies Schweben im Alter

Das Intro klingt wie die Ouvertüre zu einer großen Rock Oper oder einem Musical. Diesbeszügliche Befürchtungen werden aber schnell zerstreut. Geigen-Virtuose Ponty und Anderson entfachen eine weitgehende gelungene Synthese zwischen Pontys immer harmonischem und doch freigeistigem Spiel, das sich nicht mit bloßem Aufhübschen der Anderson’schen Gesangslinien begnügt. Mehr ansehen

Anderson, Ian

Anderson, Ian

 Homo Erraticus

kscope / VÖ: 14.4.2014

Der Rattenfänger in Höchstform

Gerald Bostock ist wieder da: Der Protagonist der Thick As A Brick Alben tritt dieses Mal als Tourmanager auf, der im Buchladen des fiktiven Kaffs Linwell ein Manuskript des Amateur-Historikers Ernest T. Parritt ausgräbt: Ein Rundumschlag durch die britische Geschichte – mit Ausblick in die nahe Zukunft. Mehr ansehen

Anderson/Stolt

Anderson/Stolt

Invention Of Knowledge

Inside Out / VÖ: 24.6.2016

Freies Schweben für Fortgeschrittene

Jon Anderson und Transatlantic hatten 2014 beit der Progressive Nation At Sea-Kreuzfahrt gemeinsam The Revealing Science Of Godaus dem Yes-Album Tales From Topographic Oceans aufgeführt. Mehr ansehen

Anekdoten

Anekdoten

 Until All The Ghosts Are Gone

Virta Records / VÖ. 10.4.2015

Grabesstimmung mit Patina

Das Cover gibt die Stimmung des sechsten Studioalbums der Schweden perfekt wieder: Hinter den Mauern dieses Geisterhauses schwillt eine Melange aus frühen King Crimson, „klassischem“ Progrock und modernem Postrock an und ab. Die Musik ist überzogen von einer Patina, die viel Historie mit sich herumschleppt, ohne sie plump zu kopieren. Mehr ansehen